Amazon Fire TV Stick – Review

Amazon Fire TV Stick - Review

Amazon Fire TV Stick – ReviewDer Amazon Fire TV Stick hat in den letzten Jahren viele Wohnzimmer erobert, ist er doch eine sehr günstige Möglichkeit Filme, Serien und mehr auf den eigenen Fernseher zu streamen.

Ich habe auch schon einige davon gekauft und viele Erfahrungen sammeln können. Heute möchte ich euch nun den aktuellen Fire TV Stick* vorstellen, auf Details eingehen, meine Erfahrungen schildern und natürlich am Ende auch ein Fazit ziehen.

Hinweis: Dabei handelt es sich um die Full HD Version, ohne 4K Untersützung. Hier geht es zum Review des 4K Sticks von Amazon.

Amazon Fire TV Stick – Was ist das?

Zu Anfang war der Fire TV noch eine kleine Box, aber Amazon hat am Design gearbeitet und das alles in einen Stick gepackt. Und der Amazon Fire TV Stick ist zu einem Bestseller geworden.

Er ist mit 3×9 cm klein und handlich und ich habe mehrere davon im Einsatz.

Der Amazon Fire TV Stick bietet HD-Ausgaben in 720 oder 1080p Auflösung und das bis zu 60 fps. Das wird unter anderem mit einem Quad-core Prozessor erreicht, der nun angeblich 30% schnellerist, als bei den vorherigen Fire TV Sticks. Und das merkt man auch, denn das Menü ist deutlich schneller und es gibt keine Verzögerung.

Amazon Fire TV Stick 4K - ReviewWERBUNG

8 GB Speicher gibt es intern, wovon rund 5,7 GB frei sind. Das reicht aus, um eine Menge Apps zu installieren.

Der Sound ist ebenfalls gut, bietet der Stick doch Dolby Audio 5.1 Surround Sound, 2ch Stereo und HDMI Audio Passthrough bis 7.1 an. Zudem ist er Bluetooth-Kopfhörer kompatibel, Bluetooth 4.1.

Der Stick kommt ohne Ethernetkabel-Anschluss und bietet mit dem 802.11ac Dualband-WLAN eine sehr gute Anbindung. Wer möchte, kann den Stick an das Heim-Netz mit einem optionalem Ethernet-Adapter von Amazon anschließen, den man aber separat kaufen muss.

Ebenfalls mit dabei ist ein USB-Kabel, ein Netzteil und ein HDMI-Verlängerungskabel, wenn der Stick nicht direkt in die HDMI Buchse des Fernsehers passt. Es ist kein extra HDMI Kabel nötig, außer man nutzt den Fire TV Stick am AV-Receiver.

Amazon Fire TV Stick

Installation des Fire TV Stick

Die Installation des Fire TV Stick ist sehr einfach. Eine kleine Anleitung ist dabei, welche die Schritte zeigt.

  1. Steckt den Fire TV Stick in einen HDMI-Anschluss am Fernseher. Nutzt dafür ggf. die HDMI Verlängerung.
  2. Schließt nun das USB Kabel an den Stick an und steckt das Ende entweder in eine USB-Buchse des Fernsehers oder mit Hilfe des Netzteils in eine Steckdose. Letzteres wird empfohlen.
  3. Nun könnt ihr den Fernseher einschalten und den richtigen HDMI Kanal auswählen, wenn das nicht von allein geschieht.
  4. Als erstes gilt es den WLAN-Anschluss einzurichten. Wenn ihr schon Amazon Kunde seid, dann meldet euch nun an und der Stick kennt ggf. auch schon die WLAN Daten. Andernfalls legt ihr euch ein neues Amazon Konto an und gebt die Zugangsdaten für euer WLAN ein.
  5. Der Stick führt dann ggf. Updates selbstständig durch, was ein paar Minuten dauern kann.
  6. Anschließend kommt ein Einführungsvideo und ihr könnt loslegen.

Wie immer bei den Amazon Geräten, ist es auch beim Amazon Fire TV Stick sehr einfach diesen einzurichten.

Man kann übrigens den Stick auch an einem AV-Receiver nutzen und auch da funktioniert das nach meiner Erfahrung sehr gut.

Apps, Musik und mehr auf dem Fire TV Stick

Amazon Fire TV Stick 4K - ReviewWERBUNG

Im Gegensatz zum Chromecast basiert der Fire TV auf Apps, die ihr installieren müsste, bevor ihr sie nutzen könnt. Dabei bietet auch der “normale” Fire TV Stick natürlich all die vielen Apps, die man gewohnt ist.

So kann man unter anderem natürlich alle Amazon Video und Prime Video Angebote nutzen, aber ebenso auch Netflix, ARD, ZDF, DAZN, Disney+ und viele mehr über die entsprechenden Apps. Diese sind kostenlos, wobei dann für die Services ggf. Kosten anfallen. Da gibt es aber auch Probemonate, mit denen man diese Streaming Services kostenlos testen kann.

Klassisches Fernsehen kann man unter anderem mit waipu.tv schauen, was ebenfalls sehr gut funktioniert. Amazon Prime Music und Spotify haben ebenso eine App und hinzu kommt natürlich nich eine Menge Alexa Skills, die einige interessante Dinge bieten.

Andere Apps kosten teilweise Geld, z.B. viele Spiele. Dann sind sie aber auch recht günstig.

Und natürlich kann man auch mit diesem Fire TV Stick smarte Geräte steuern, wie Steckdosen oder Lampen.

Übrigens kann man auch eine Kindersicherung einrichten, was Eltern sicher zu schätzen wissen.

Fernbedienung

Ich habe hier teilweise noch Fire TV Sticks mit der “alten” Fernbedienung, die auch schon gut ist. Mittlerweile wird aber die neue Fernbedienung der 2. Generation mit ausgeliefert und diese bietet neben den bekannten Tasten und der Alexa-Sprachsteuerung auf Knopfdruck noch mehr.

Laut und Leise Tasten sind genauso dabei, wie eine Mute-Taste, um den Ton auszumachen. Das coole dabei ist, dass der Amazon Stick wahnsinnig viele Fernseher kennt und dann den Ton am Fernseher (wahlweise auch am AV-Receiver) steuern kann.

Und mit dem Powerknopf kann man eben direkt den Fernseher ein- und ausschalten, so dass man sich die Fernbedienung für den Fernseher sparen kann. Tolle Sache.

Amazon Fire TV Stick Fernbedienung

Alternativ ist der Amazon Fire TV Stick über eine App steuerbar, aber das ist in meinen Augen nicht wirklich eine Alternative. Ich liebe einfach die Fire TV Stick Fernbedienung. Man muss nicht direkt auf den Fernseher damit zeigen, wie bei vielen Fernbedienungen von Fernsehern, sondern hält diese einfach irgendwie und es funktioniert.

Fazit zum Amazon Fire TV Stick

Im Grunde sind die Unterschiede zwischen dem normalen Fire TV Stick* und dem 4K Modell sehr gering. In der Praxis merkt man es eigentlich nur daran, dass man mit dem hier vorgestellten Stick keine UHD-, also 4K-Sendungen in der Auflösung schauen kann. Full HD ist hier das Maximum.

Wer einen 4K Fernseher zu Hause stehen hat, sollte also auch den 4K Stick kaufen. Wer einen Full HD Fernseher oder Monitor nutzt, für den ist der Amazon Fire TV Stick perfekt und kostet zudem nicht viel.

Es handelt sich um einen schnellen und zuverlässigen Stick, auf dem Alexa relativ gut funktioniert, wenn auch nicht perfekt. Im Gegensatz zum Vorgänger-Stick bringt er ein besseres WLAN und mehr Performance mit. Zudem ist die sehr gute Fernbedienung der 2.Generation ein großer Pluspunkt.

Die viele Eigenwerbung von Amazon (vor allem für eigene Filme und Serien) kann etwas nerven und auch die Alexa-Suche funktioniert nicht immer perfekt. Das sind aber nur kleine Makel. Zudem tut dem Gerät ein Neustart alle paar Monate mal gut.

Unter dem Strich gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung für alle, die ein sehr gutes Streaming Gerät zu einem günstigen Preis suchen und kein 4K benötigen.

Amazon Fire TV Stick

9.4

Qualität

9.0/10

Apps

9.5/10

Benutzerfreundlichkeit

9.5/10

Preis/Leistung

9.5/10

Vorteile

  • günstig
  • sehr einfach zu bedienen
  • schnelles Menü
  • sehr gute Fernbedienung der 2.Generation

Nachteile

  • Amazon Eigenwerbung etwas viel
  • Alexa-Suche funktioniert nicht perfekt
  • kein 4K